Der Samweg: Was lange währt…

Veröffentlicht am 16.11.2017 in Ortsverein

Die Entstehungsgeschichte eines sicheren Schulwegs

Es war im Sommer vor zehn Jahren, als Neufahrner Rote mit dem damaligen Fraktionssprecher Karlhans Warth auszogen, um die Gemeinde auf ihre Tauglichkeit für schwächere Verkehrsteilnehmer zu testen. Wir nannten es liebevoll „Rollstuhl-Rallye“, und hatten uns dafür das nötige Equipment ausgeliehen: Einen Rollstuhl, einen Rollator, und zwei Kinder, die begeistert mitmachten.

Wir fanden damals so einiges heraus. Schwierige Zugänge zu Geschäften, zu Toiletten, und so manche Gehsteige waren eine echte Herausforderung, genau wie hier auf dem Foto im Samweg. Allerdings nicht nur für Rollstuhlfahrer, sondern auch für all die Kinder, die über den Samweg zur Grundschule gehen. Die damalige SPD-Fraktion im Gemeinderat verfasste daraufhin einen Antrag mit dem Ziel, im Haushalt 2008 den Umbau des Samweges in die Planung aufzunehmen, um den Weg für Kinder, Kinderwagen und Rollstuhlfahrer sicher zu machen. Die Anlage eines geeigneten Bürgersteiges und einer entsprechenden Verkehrsregelung seien dringend erforderlich.

Seitdem wurden im Gemeinderat die unterschiedlichsten Varianten diskutiert und als nicht durchführbar wieder fallengelassen. Jetzt, im November 2017, traf der Bauausschuss eine Entscheidung: Beschlossen wurde eine Einbahnregelung für den Samweg zwischen Blütenweg und Echinger Straße, und dort auf der Ostseite die Markierung eines einseitigen Gehwegs auf Straßenniveau. Im Bereich Blütenweg wird die Straße auf Niveau der Gehwege erhöht und damit als Vorrangfläche für Fußgänger angezeigt. Kinder und Senioren können an dieser Stelle die Straßenseite wechseln, Autofahrer erkennen, dass Vorsicht geboten ist.

Maximal 50 000 Euro wird diese Sicherheitsmaßnahme kosten und die SPD Neufahrn ist der Meinung, dass diese 50 000 Euro für die Sicherheit unserer Kinder und Senioren gut angelegt ist.

 

Homepage SPD Neufahrn

Veranstaltungen

Alle Termine öffnen.

19.07.2018, 14:15 Uhr Kreistagssitzung

19.07.2018, 19:00 Uhr Stadtrat Freising

26.07.2018, 19:00 Uhr Jahreshauptversammlung
Jahreshauptversammlung der SPD Neufahrn  (mit Vorstands- und Delegiertenwahlen)

Programm für den Landkreis

 

Newsticker

10.07.2018 16:01 Nationale Behörden müssen sich schneller europaweit austauschen
Debatte um besseren Schutz vor EU-Lebensmittelskandalen „Die nationalen Behörden müssen Problemfälle schneller dem europaweiten Schnellwarnsystem melden. Damit haben wir ein starkes Instrument an der Hand, um verunreinigte, falsch deklarierte oder gar gesundheitsgefährdende Produkte möglichst rasch aus dem Verkehr zu ziehen“, sagt die SPD-Europaabgeordnete Susanne Melior, Mitglied im Ausschuss für Lebensmittelsicherheit. Die Verbraucherorganisation Foodwatch hat am Dienstag,

10.07.2018 15:59 SPD- Ostbeauftragter Dulig fordert Wahrheitskommission zur Aufarbeitung der Treuhand
Martin Dulig, SPD-Ostbeauftragter, fordert zur Aufarbeitung der Arbeit der Treuhand die Einsetzung einer Wahrheitskommission, um damit die gesamtdeutsche Debatte über die Nachwendezeit voranzubringen: „Ich bin sicher, wenn wir im Osten in die Zukunft wollen, müssen wir erst einmal hinter uns die Geschichte aufräumen. Eine Wahrheitskommission zur Aufarbeitung der Arbeit der Treuhand muss dazu ein zentrales

07.07.2018 09:17 Etappensieg für die Freiheit des Internets
Chance auf Korrektur der umstrittenen Urheberrechtsreform Eine knappe Mehrheit der Europaparlamentarier hat am Donnerstag, 5. Juli 2018, die umstrittene Urheberrechtsreform zunächst gestoppt. Die Trilog-Verhandlungen über die neuen Vereinbarungen werden vorerst nicht starten. Kontrovers sind insbesondere die neuen Bestimmungen zu sogenannten Uploadfiltern. „Uploadfilter gefährden die Meinungsfreiheit. Algorithmen sind nicht in der Lage, eine Urheberrechtsverletzung von einer

Jusos Freising

Counter

Besucher:1065615
Heute:25
Online:2

Wetter-Online