„Wir müssen reden!“-Aktion kommt zurück - 2019 in sieben Ortsteilen und Ortschaften

Veröffentlicht am 10.06.2019 in Kommunalpolitik

"Die machen doch sowieso, was sie wollen."
"Die haben ja keine Ahnung."

Haben Sie das auch hin und wieder gedacht, wenn Sie ein Anliegen hatten, das Ihr Wohnviertel betraf?


„Wir müssen reden!“

Das ist auch im Jahr 2019 - mittlerweile zum fünften Mal - das Motto der SPD Neufahrn. Wir wollen mit Ihnen ins Gespräch kommen. Uns interessiert, was Sie denken. Wir wollen Ihre Meinung kennenlernen und Ihre Probleme:
 

Wie erleben Sie Ihre Nachbarschaft, Ihr direktes Umfeld, in dem Sie leben?
Was ist gut daran und was lässt sich verbessern?
Was kann möglicherweise politisch unternommen werden, um die Situation zu verändern?

Die Aktion findet wieder in vielen Wohnvierteln und Ortschaften der Gemeinde Neufahrn statt. Die dortigen Anwohner erhalten eine Wurfsendung von uns und können an Infoständen mit uns diskutieren.

Nach Abschluss der Aktion werden alle Antworten ausgewertet. Die Anregungen sollen nach Möglichkeit aufgenommen werden und in die kommunalpolitische Arbeit einfließen.

Insgesamt finden Sie auf dem Fragebogen fünf Fragen, auf die Sie antworten können, dies kann anonym geschehen, oder mit Namens- und Adressangabe.

Die Infostände finden an folgenden Daten und Orten statt:

  • Samstag, 22. Juni 2019, 10-12 Uhr: Neufahrner Westen
    Standort: Jahnweg, vor der Grundschule
  • Samstag, 29. Juni 2019, 10-12 Uhr: Neufahrns historisches Zentrum
    Standort: Dietersheimer Straße, vor St. Wilgefortis
  • Samstag, 13. Juli 2019, 10-12 Uhr: Neufahrn - Mintrachinger Feld
    Standort: Gardolostraße, am Brunnen
  • Samstag, 27. Juli 2019, 10-12 Uhr: Neufahrner Osten
    Standort: Max-Anderl-Straße, am Radweg zur Mittelschule
  • Samstag, 21. September 2019, 10-12 Uhr: Neufahrner Norden
    Standort: S-Bahnhof, Nordaufgang
  • Samstag, 28. September 2019, 10-12 Uhr: Neufahrns Zentrum
    Standort: Marktplatz
  • Samstag, 12. Oktober 2019, 10-12 Uhr: Mintraching
    Standort: Kriegerdenkmal

Sie können gerne auch unter folgendem Link online an der Umfrage teilnehmen:
Hier klicken.

Die Ergebnisse der Umfrage und der Gespräche aus den Jahren 2016, 2017 und 2018 können Sie unter Auswertung (Link) nachlesen. Wir werden uns weiterhin dafür einsetzten, dass sinnvolle Anregungen umgesetzt werden.

Machen Sie mit, reden Sie mit, helfen Sie uns, Sie und Ihre Anliegen kennenzulernen.

PS: Falls Sie in keinem der aktuellen Wohnviertel der Aktion leben sollten, können Sie uns dennoch gerne per E-Mail Ihr Anliegen nahebringen (Email an B. Frommhold-Buhl). Wir haben immer ein offenes Ohr für ganz Neufahrn. 

 

Homepage SPD Neufahrn

Veranstaltungen

Alle Termine öffnen.

29.02.2020, 09:00 Uhr - 11:00 Uhr Wahlinfostand
Die SPD Hallertau hat am kommenden Samtag, den 29.02. von 9 bis 11 Uhr in Nandlstadt in der Marktstraße ggü. d …

05.03.2020, 18:30 Uhr - 05.03.2020 Treffpunkt Sofa-Bar
Kommunalpolitischer Stammtisch

05.03.2020, 19:30 Uhr Dämmerschoppen in Gammelsdorf

Digital-Plan für einen zukunftsfähigen Landkreis

Digital-Plan

Digitale Behördengänge, ein Bürgerhaushalt, gute Internet-Versorgung und digitale Ausstattung der Schulen, eine Katastrophen-Warn-App, Pflegekarte und vieles mehr – hier gibt es unseren Digital-Plan für einen zukunftsfähigen Landkreis.

Unser Mobilitätskonzept für den Landkreis

Mobilitätskonzept

Gegen Verkehrschaos, für nachhaltige Mobilität als öffentliche Daseinsvorsorge – hier gibt es unser Mobilitätskonzept für den Landkreis.

Programm für den Landkreis

 

Newsticker

19.02.2020 13:48 Rolf Mützenich zu Grundrente
Die Grundrente soll pünktlich und wie geplant zum 1. Januar 2021 in Kraft treten. Fraktionschef Rolf Mützenich freut sich, dass sich unsere Beharrlichkeit gelohnt hat. „Die Beharrlichkeit der SPD hat sich gelohnt. Die Grundrente ist endlich auf dem Weg. Wer Jahrzehnte für niedrigen Lohn gearbeitet hat, verdient im Alter ein ordentliches Auskommen. Die Grundrente ist

19.02.2020 13:20 Högl/Fechner zu Bekämpfung von Rechtsextremismus und Hasskriminalität
Hass und Hetze im Netz nehmen zu, gerade von Rechtsextremisten und oft gegen Frauen. Weil aus Worten oft Taten werden, werden wir mit dem Gesetz zur Bekämpfung des Rechtsextremismus und der Hasskriminalität weitere wirksame Maßnahmen ergreifen. Wir unterstützen den Gesetzesentwurf von Justizministerin Christine Lam-brecht, der heute im Kabinett verabschiedet wurde, ausdrücklich. „Alle Statistiken zeigen, dass

19.02.2020 12:47 Katja Mast zu Grundrente
Die Grundrente kommt. Fraktionsvizin Katja Mast spricht von einem sozialpolitischen Meilenstein. „Die Große Koalition ist politisch voll handlungsfähig. Das zeigt der heutige Kabinettsbeschluss zur Grundrente. Sie wird dieses Land verändern. Die Grundrente sorgt bei denjenigen für höhere Renten, die sie sehr dringend brauchen. Menschen, die ein Leben voller Arbeit mit kleinen Löhnen gelebt haben. Alle

Jusos Freising

Counter

Besucher:1065615
Heute:102
Online:1