Ramsauer erlaubt Rasern 200 Mal in 30er-Zone 60 kmh zu fahren

Veröffentlicht am 11.02.2012 in Verkehr

Was soll das? Jetzt ist endlich Schluss mit der Lobby-Politik, Herr Ramsauer. Schämen Sie sich, das Leben von den schwächsten Verkehrsteilnehmern aufs Spiel zu setzen!
von Jürgen Schechler
OV Eching

Eine Reform zum Schlechteren!
Wenn sich das bewahrheiten soll: Mit 60 kmh am Kindergarten vorbeirasen, der in einer 30er-Zone ist, wird ein "Punkt in Flensburg" kosten. 8 Punkte kann man sich maximal erlauben. Dann droht der Führerscheinentzug. Die Punkte verfallen nach dem reformpapier jedoch auf jeden Fall nach 2 Jahren - unabhängig vom Fahrverhalten in der Zwischenzeit. Damit kann sich ein Fahrer im Durchschnitt jedes Quartal ein drastisches Fehlverhalten erlauben. Die Risikofahrer können so strategisch andere gefährden. Bei einem Fahrerleben von 50 Jahren sind das 200 Gefährdungen.

Ich finde hierfür keine Worte. Als Vater von drei Kindern muss man an der Politikkompetenz von Herrn R. zweifeln.

 

Homepage SPD Eching

Veranstaltungen

Alle Termine öffnen.

05.03.2020, 18:30 Uhr - 05.03.2020 Treffpunkt Sofa-Bar
Kommunalpolitischer Stammtisch

05.03.2020, 19:30 Uhr Dämmerschoppen in Gammelsdorf

06.03.2020, 19:00 Uhr SPD Stammtisch mit Herbert Bengler
Zum regelmäßigen Stammtisch trifft sich der SPD Ortsverein Hallbergmoos-Goldach am Freitag, 06.03.2020 um 19 Uhr …

Digital-Plan für einen zukunftsfähigen Landkreis

Digital-Plan

Digitale Behördengänge, ein Bürgerhaushalt, gute Internet-Versorgung und digitale Ausstattung der Schulen, eine Katastrophen-Warn-App, Pflegekarte und vieles mehr – hier gibt es unseren Digital-Plan für einen zukunftsfähigen Landkreis.

Unser Mobilitätskonzept für den Landkreis

Mobilitätskonzept

Gegen Verkehrschaos, für nachhaltige Mobilität als öffentliche Daseinsvorsorge – hier gibt es unser Mobilitätskonzept für den Landkreis.

Programm für den Landkreis

 

Newsticker

19.02.2020 13:48 Rolf Mützenich zu Grundrente
Die Grundrente soll pünktlich und wie geplant zum 1. Januar 2021 in Kraft treten. Fraktionschef Rolf Mützenich freut sich, dass sich unsere Beharrlichkeit gelohnt hat. „Die Beharrlichkeit der SPD hat sich gelohnt. Die Grundrente ist endlich auf dem Weg. Wer Jahrzehnte für niedrigen Lohn gearbeitet hat, verdient im Alter ein ordentliches Auskommen. Die Grundrente ist

19.02.2020 13:20 Högl/Fechner zu Bekämpfung von Rechtsextremismus und Hasskriminalität
Hass und Hetze im Netz nehmen zu, gerade von Rechtsextremisten und oft gegen Frauen. Weil aus Worten oft Taten werden, werden wir mit dem Gesetz zur Bekämpfung des Rechtsextremismus und der Hasskriminalität weitere wirksame Maßnahmen ergreifen. Wir unterstützen den Gesetzesentwurf von Justizministerin Christine Lam-brecht, der heute im Kabinett verabschiedet wurde, ausdrücklich. „Alle Statistiken zeigen, dass

19.02.2020 12:47 Katja Mast zu Grundrente
Die Grundrente kommt. Fraktionsvizin Katja Mast spricht von einem sozialpolitischen Meilenstein. „Die Große Koalition ist politisch voll handlungsfähig. Das zeigt der heutige Kabinettsbeschluss zur Grundrente. Sie wird dieses Land verändern. Die Grundrente sorgt bei denjenigen für höhere Renten, die sie sehr dringend brauchen. Menschen, die ein Leben voller Arbeit mit kleinen Löhnen gelebt haben. Alle

Jusos Freising

Counter

Besucher:1065615
Heute:41
Online:2