Willkommen beim SPD-Kreisverband Freising

Liebe Bürgerinnen und Bürger, die SPD im Landkreis setzt klare Schwerpunkte:

  • Für geförderten Wohnungsbau
  • Für Investitionen in Schulen und Jugendsozialarbeit
  • Für die Verhinderung der 3. Startbahn
  • Für eine erfolgreiche regionale Wirtschaft
  • Für Respekt, Anstand und Vernunft in unserer Gesellschaft

Wie immer gilt: Wir möchten wissen, was Sie bewegt.
Rufen Sie uns an. Mailen Sie uns ... Wir antworten. Versprochen.

Ihr Peter Warlimont, Kreisvorsitzender
Tel. 08161/66389 peter.warlimont(at)spd-kreis-freising.de

 
 

Treffpunkt Sofa-Bar: Reden Sie mit! 01.03.2017 | Kommunalpolitik


Treffpunkt Sofa-Bar

Am 02.März findet wie immer am ersten Donnerstag im Monat in der Neufahrner Sofa-Bar der kommunalpolitische Treffpunkt der SPD statt.

 

 

 

Veröffentlicht von SPD Neufahrn am 01.03.2017

 

Mehltretter Aschermittwoch 2017 Politik vor Ort 20.02.2017 | Veranstaltungen


Herzliche Einladung der Kreis SPD nach Langenbach.

Veröffentlicht von SPD Langenbach am 20.02.2017

 

3. Startbahn: Sorge und Zuversicht 19.02.2017 | Regionalpolitik


In seinem Wochenkommentar "Next Generation muckt auf" in der Freisinger SZ vom 11.2.2017 schreibt Wochenkommentator Johann Kirchberger durchaus zu Recht vom "Damoklesschwert" 3. Startbahn, das immer noch drohend über den Gemeinden im Flughafenumland schwebt.

Es gibt aber zwei Faktoren, die für alle Bürgerinnen und Bürgern, die in Sorge sind, ein Grund für echte Zuversicht sind:

  • Zum einen ist in der Bevölkerung die Skepsis gegenüber Großprojekten weiter gewachsen, bei denen zweifelhaft erscheint, dass zum Nutzen für den Investor auch ein nachhaltiger Nutzen für die Bevölkerung kommt. Von daher werden die Münchner Bürger in einem erneuten Bürgerentscheid mit großer Wahrscheinlichkeit der 3. Bahn eine noch deutlichere Abfuhr erteilen als 2012.
  • Und zum zweiten wird - nach allem, was im Moment absehbar ist - die oder der neue Landesvorsitzende der BayernSPD, ob MdL Natascha Kohnen oder MdL Florian von Brunn, ein(e) überzeugte(r) Startbahngegner(in) sein. Kohnen und von Brunn haben die 3. Bahn schon vor dem Bürgerentscheid von 2012 entschieden abgelehnt und haben sich immer grundsätzlich gegen die 3. Bahn positioniert.

Das Damoklesschwert ist stumpf geworden und die SPD in der Region wird intensiv weiter daran arbeiten, dass es stumpf bleibt.

Veröffentlicht am 19.02.2017

 

Lesespaß in der Faschingszeit: Neufahrner Wanderbücher sind wieder unterwegs 18.02.2017 | Service


Die SPD Neufahrn lässt wieder neue Wanderbücher frei. Das Motto dieser Aktion: „Das Halten von Büchern in Regalen ist nicht artgerecht – Freiheit für unsere Bücher“. Wer jetzt mit offenen Augen durch die Gemeinde geht, kann sie an ungewöhnlichen Orten finden, zum Beispiel in einem Bushäuschen, auf einer Bank oder unter einem Vordach. Wem ein Wanderbuch gefällt, der kann es mit nach Hause nehmen und lesen.

Veröffentlicht von SPD Neufahrn am 18.02.2017

 

Plakat Verkehrsentwicklung politischer Frühshoppen des Ortsvereins Hallbergmoos- Goldach 18.02.2017 | Veranstaltungen


Am Sonntag, 26.02. 2017 lädt die SPD Hallbergmoos ab 10.30 Uhr zum „Alten Wirt“ zum politischen Frühschoppen ein.

In regelmäßigen Abständen wollen die „Genossen“ mit solchen politischen Frühschoppen den Kontakt zu den Bürgern der Gemeinde verstärken.

Veröffentlicht von SPD Hallbergmoos-Goldach am 18.02.2017

 

V.l.n.r.: Thomas Herker, Prof. Jens Kersten, Anno Dietz, Andreas Mehltretter Eine große Herausforderung: gleichwertige Lebensbedingungen in ganz Bayern 10.02.2017 | Veranstaltungen


Gleichwertige Lebensverhältnisse sind seit 2013 in der bayerischen Verfassung als Staatsziel verankert. Doch was bedeuten eigentlich gleichwertige Lebensverhältnisse? Und wie schaffen wir gute Lebensbedingungen? Darüber diskutierten am vergangenen Montag die Jusos Freising in Kooperation mit den Jusos Oberbayern zusammen mit Experten aus Wissenschaft und Praxis.

Wie wichtig das Thema ist, zeigte zunächst Andreas Mehltretter, Bundestagskandidat für die SPD und Jusos-Kreisvorsitzender, an einer Reihe Zahlen deutlich. Die Einkommensunterschiede seien in Bayern eklatant abhängig vom Wohnort, genauso wie die Lebenserwartung: Ein Starnberger lebe durchschnittlich 11 Jahre länger als jemand in der Stadt Hof. Das mache deutlich, dass das Thema dringend auf die politische Agenda müsse.

Prof. Kersten vom Institut für Politik und Öffentliches Recht an der LMU zeigte, dass sich die Schaffung von Infrastruktur, die grundlegend für ein gutes Leben sein, wie etwa die Gesundheitsversorgung oder Bildung als Aufgabe für die Politik aus dem Grundgesetz ableiten lasse. Gleichzeitig bedauerte er, dass mit einem Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 1994 die Anforderungen an die Politik auf ein solches Minimum beschränkt wurden, dass es nun mehr schwierig geworden sei, die Gesellschaft und insbesondere die „örtlichen Gemeinschaften“ aktiv zu gestalten.

Das Beispiel Pfaffenhofen machte deutlich, dass es für die Schaffung von guten Lebensverhältnissen eine Menge Geld, aber vor allem politischen Gestaltungswille und Mut braucht. Der Bürgermeister der Kreisstadt, Thomas Herker (SPD), machte auf die klassischen Probleme eines Mittelzentrums im Münchner Speckgürtel aufmerksam: Wachstumsdruck, Wohungsnot und die Herausforderung, immer weiter wachsen zu müssen, aber die eigene Identität nicht zu verlieren. Um dieses Wachstum aktiv und sozial verträglich zu gestalten, nehme Pfaffenhofen derzeit viel Geld in die Hand und investiere die nächsten sieben Jahre etwa 30 Mio. € in den sozialen Wohnungsbau.

Anno Dietz, stellvertretender Landesvorsitzender der Jusos Bayern, forderte, dass gleichwertige Lebensverhältnisse für alle geschaffen werden müssten – nicht nur für diejenigen, die sich ein gutes Leben leisten könnten. Chancen, um dem Wachstumtsdruck Herr zu werden und gleichzeitig den Charakter der Städte zu bewahren, sehe er in der Nachverdichtung, die insbesondere durch öffentlichen und genossenschaftlichen, inklusiven Wohnungsbau erfolgen sollte.

Insgesamt, so stellte Andreas Mehltretter am Schluss der Diskussion fest, brauche es insbesondere Investitionen in Infrastruktur, also etwa Breitband-Internet und öffentlichen Nahverkehr, und bezahlbaren Wohnraum, um in ganz Bayern gleichwertige Lebensbedingungen zu schaffen.

Veröffentlicht von Jusos Freising am 10.02.2017

 

Jetzt und auch im Alter: Gut und in Würde leben 08.02.2017 | Kommunalpolitik


„Gut und in Würde leben - jetzt und auch im Alter! Unter diesem Motto stand die Informations- und Diskussionsveranstaltung der SPD-Eching und der AfA-Freising am 01. Februar in ASZ. Mehr als 40 Personen hörten sich den Vortrag von Klaus Barthel (AfA Bundesvorsitzender) an und führten eine rege, mit viel Sachkenntnis unterlegte Diskussion.

Text: Herbert Hahner

Fotos: Ulrike Wilms

Veröffentlicht von SPD Eching am 08.02.2017

 

Herzlichen Glückwunsch Herzlichen Glückwunsch lieber Karl-Heinz! 24.01.2017 | Ortsverein


Am Freitag 20.Januar feierte Karl-Heinz Bergmeier seinen 70. Geburtstag. Dem beliebten SPD-Politiker, Gemeinderatsmitglied und Vereinsreferenten machten am seinen Wiegenfest viele ihre Aufwartungen. Zahlreiche Vereinsvertreter, aber auch Bürgermeister Harald Reents und Genossen fanden den Weg in Karl-Heinz Bergmeiers Party Keller um dort auf das Wohl des junggebliebenen „Frisch 70zigers“ anzustossen,. Der SPD Orts-Vortsvorsitzende Max Kreilinger überraschte den Jubilar am meisten. Hatte er doch seine Musikanten von den Goldacher Buam mit im Gepäck, die dem Jubilar ein Ständchen darbtachten. Karl-Heinz zeigte sich in seiner kurzen Ansprache sehr gerührt und erfreut über die zahlreichen Glückwünsche und Präsente zu seinem Ehrenfest und drückte wie auch der Bürgermeister den Wunsch aus, dass er nach langer Genesungsphase nun mit mehr Glück und Gesundheit in seinen neuen Lebensabschnitt starten möge.

Dem Geburtstagskind gratulieren an dieser Stelle noch mal alle Genossen und Freunde der SPD ganz herzlich und mögen all deine Wünsche in Erfüllung gehen.



Veröffentlicht von SPD Hallbergmoos-Goldach am 24.01.2017

 

Die strategische Zukunft – es wird Zeit für ein neues Gemeindeentwicklungsprogramm 22.01.2017 | Kommunalpolitik


Was verstand man im Jahr 1975 unter einem geschlossenen Lebenskreis? Wie stark soll oder wird Eching wachsen? Und wie sieht ein gutes Gemeindeleben im Jahr 2030 aus? Die SPD in Eching hat sich am 21. Januar getroffen, um darüber nachzudenken, wie man Echings Entwicklung in der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft einerseits analysieren, aber gleichzeitig nicht einfach nur „fortschreiben“ kann. Genau gesagt, geht es um ein neues Gemeindeentwicklungsprogramm (kurz GEP) für Eching.

von Jürgen Schechler, Eching

Veröffentlicht von SPD Eching am 22.01.2017

 

Neujahrsfest der SPD Neufahrn 21.01.2017 | Ortsverein


Politik, Spaß und Geselligkeit sollen beim Neujahrsfest der SPD Neufahrn aufeinander treffen, und das gelang den Genossinnen und Genossen auch in diesem Jahr wieder. Sondereinlage des Abends war wie in jedem Jahr die „Tombola der Stehrümchen“, bei der ungeliebte Gegenstände den Besitzer wechseln. 

Veröffentlicht von SPD Neufahrn am 21.01.2017

 

RSS-Nachrichtenticker


RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

Wetter-Online

WebsoziCMS 3.4.9 - 961958 -

Veranstaltungen

Alle Termine öffnen.

01.03.2017, 19:00 Uhr Politischer Aschermittwoch
mit Andreas Mehltretter | SPD-Bundestagskandidat

02.03.2017, 18:30 Uhr Treffpunkt: SofaBar

09.03.2017, 19:30 Uhr Kreisvorstandssitzung

 

Kreis-Wahlflyer 2014

 

 
 

Newsticker

01.03.2017 07:09 Politischer Aschermittwoch Vilshofen
Lieveblog vom Politischen Aschermittwoch der SPD in Vilshofen mit Martin Schulz und Österreichs Bundeskanzler Christian Kern. Im Netz kann man die Reaktionen auch unter #pam17 verfolgen. Livestream auf bayernspd.de Hier geht´s zum Liveblog: https://bayernspd.de/liveblog/

28.02.2017 11:38 Neues Layout im WebSoziCMS
Ein neues responsives Layout steht seit kurzem im WebSoziCMS zur Auswahl bereit. Die Besonderheit ist, dass für die Blöcke eine große Auswahl an unterschiedlicher Farbgebung möglich ist. Man kann sich damit an das Layout von spd.de annähern. Weitere Informationen zum Layout gibt es hier: https://www.websozicms.de/index.php?title=Websozis2015_r

27.02.2017 10:10 Zeit für mehr Gerechtigkeit
SPD macht bei Managergehältern Druck Millionenschwere Gehälter und Bonuszahlungen sorgen regelmäßig für Aufregung. Die SPD will den Spielraum der Unternehmen künftig per Gesetz einengen. „Eine solche Regelung ist überfällig!“, sagte der designierte SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz. Die SPD will den Steuerbonus bei hohen Managergehältern per Gesetz begrenzen und erhöht damit den Druck auf die Union. Die

 

Jusos Freising

 

Florian Pronold

 

Natascha Kohnen

 

Counter

Besucher:961959
Heute:37
Online:1