RSS-Nachrichtenticker

RSS ist für den schnellen Nachrichtenaustausch gedacht. Der Inhalt sind lediglich die Überschriften und kurze Anreißer. Um RSS optimal zu nutzen, wird ein spezielles Programm benötigt.

Moderne Browser wie der Firefox, Opera 8 oder Internet Explorer 7 bieten auch die Möglichkeit, RSS-Dateien direkt im Browser zu nutzen.

Der Inhalt entspricht der Nachrichtenübersicht. Bilder werden nicht weitergegeben.

Adresse der RSS-Datei für diese Seite:

Link zur RSS-Datei.

 

Wetter-Online

WebsoziCMS 3.5.3.9 - 001030301 -

Veranstaltungen

Alle Termine öffnen.

25.01.2018, 19:30 Uhr Gemeinsame Veranstaltung Moosburg - Langenbach - Hallertau
Liebe Genossinnen, liebe Genossen,     wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten, gerade …

31.01.2018, 19:00 Uhr Nominierung Landtags- und Bezirkstagskandidat/in

05.02.2018, 19:30 Uhr Kreisvorstandssitzung

 

Programm für den Landkreis

 

 
 

Newsticker

17.01.2018 18:35 Kürzung der US-Hilfsmittel für Palästina verschärft die Situation im Nahen Osten
Die SPD-Bundestagsfraktion kritisiert die Ankündigung der USA, rund die Hälfte ihrer Zahlung an das Palästinenserhilfswerk der Vereinten Nationen (UNRWA) einzufrieren. „Die amerikanische Regierung hat heute angekündigt, rund die Hälfte ihrer Zahlungen in Höhe von 65 Millionen Dollar an das Hilfswerk der Vereinten Nationen für Palästina-Flüchtlinge im Nahen Osten (UNRWA) einzufrieren und lediglich 60 Millionen Euro

16.01.2018 18:33 Grundsteuer – Wegfall gefährdet kommunale Daseinsvorsorge
Die heutige Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht hat einmal mehr gezeigt, dass die Grundsteuer reformiert werden muss. Die Politik ist zum Handeln aufgefordert. Mit dem Reformvorschlag des Bundesrates liegt ein gangbares Modell auf dem Tisch. „Die mündliche Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht hat uns in der Ansicht bestärkt, dass wir um eine Reform der Grundsteuer nicht umhinkommen.

16.01.2018 18:32 Das Sondierungspapier trägt die Handschrift der SPD
Christine Lambrecht, Fraktionsvizin für Finanzen und Haushalt, erklärt, warum sie für ein Ja zu Koalitionsverhandlungen mit der Union wirbt. Hauptgrund: die Entlastung kleiner und mittlerer Einkommen dank SPD. „Finanzielle Entlastungen für kleine und mittlere Einkommen – das haben wir im Wahlkampf versprochen, und das haben wir in den Sondierungsgesprächen mit der Union auch durchgesetzt. Eine breite Mehrheit wird nach

 

Jusos Freising

 

 

Counter

Besucher:1030302
Heute:11
Online:1