Grundeinkommen - Schutz vor Armut oder Kapitulation?

Veranstaltungen

Die SPD Neufahrn und Bundestagskandidat Andreas Mehltretter laden ein:

 

„Grundeinkommen – Schutz vor Armut oder Kapitulation?“

 

mit Isabell Zacharias, Landtagsabgeordnete, und Reimund Acker, Netzwerk Grundeinkommen

 

Mittwoch, 30. August, 19:30 Uhr

Gasthof Maisberger, Neufahrn

 

Armut in einem eigentlich reichen Land wie Deutschland – das ist leider traurige Gegenwart. Glaubt man den Prognosen, wird die Problematik in naher Zukunft noch wesentlich brisanter werden, weil die Digitalisierung immer mehr Jobs bedroht und Löhne drückt, Altersarmut zunimmt und das Leben in Ballungsräumen immer teurer wird.

Um diesen Herausforderungen zu begegnen, wird von der anwachsenden Fürsprecherschaft das Bedingungslose Grundeinkommen als Lösung genannt. Damit würde jede Bürgerin und jeder Bürger einfach einen fixen Geldbetrag pro Monat ausgezahlt bekommen, egal, ob die Person arbeitet, Not leidet oder reich ist.

Ist das Grundeinkommen wirklich die Lösung für das Armutsproblem? Versagen unsere Sozialsysteme komplett und brauchen wir deshalb eine viel radikalere Lösung? Aber ließe sich dieses Grundeinkommen überhaupt finanzieren?

Diesen Fragen wird Andreas Mehltretter, SPD-Bundestagskandidat, gemeinsam mit Isabell Zacharias, SPD-Landtagsabgeordnete, und Reimund Acker, Mitbegründer vom Netzwerk Grundeinkommen, nachgehen. Der SPD-Ortsverein Neufahrn lädt zu dieser Diskussion unter dem Titel „Grundeinkommen – Schutz vor Armut oder Kapitulation?“ am Mittwoch, den 30. August, um 19.30 Uhr im Gasthof Maisberger in Neufahrn ein.

 

Homepage SPD Neufahrn

 

Wetter-Online

WebsoziCMS 3.5.2.9 - 999601 -

Veranstaltungen

Alle Termine öffnen.

21.09.2017, 19:00 Uhr Politischer Stammtisch Eching

02.10.2017, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr Stammtisch der SPD Allershausen/Kranzberg

05.10.2017, 19:30 Uhr Kreisvorstandssitzung

 

Kreis-Wahlflyer 2014

 

 
 

Newsticker

20.09.2017 06:31 Weltkindertag 2017: „Kindern eine Stimme geben!“
Der diesjährige Weltkindertag am 20. September steht unter dem Motto „Kindern eine Stimme geben!“ Wenige Tage vor der Bundestagswahl macht das den Handlungsbedarf deutlich. Wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten wollen Kinder und Jugendliche in Zukunft noch stärker beteiligen. Und wir werden das Wahlalter bei Bundestagswahlen absenken. „Wir wollen, dass künftig auch auf Bundesebene Jugendliche bereits ab

19.09.2017 19:29 Flüchtlingskindern eine Chance durch Bildung geben
Weltweit sind über die Hälfte aller Flüchtlinge Kinder, unter den Rohingya-Flüchtlingen aus Myanmar sind es sogar 60 Prozent. Am morgigen Weltkindertag rückt das Schicksal von Flüchtlingskindern in den Mittelpunkt. Sie haben nicht nur ihr Zuhause verloren. Die meisten werden auch ihrer Zukunft beraubt, indem sie keinen Zugang zu Bildung erhalten. Die SPD-Bundestagsfraktion setzt sich im

19.09.2017 18:49 Mehr Personal, bessere Bezahlung und mehr Pflegeplätze
Karl Lauterbach unterstützt die Forderungen nach einer neuen Pflegepolitik und erklärt, wer für die Misstände verantwortlich ist: „Heute streiken die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an der Düsseldorfer Uni-Klinik, gestern waren es ihre Kollegen an der Berliner Charité. Sie haben recht: Es gibt zu wenig Personal in der Pflege und ihre Arbeitsbelastung ist viel zu hoch. Der Weg aus

 

Jusos Freising

 

 

Counter

Besucher:999602
Heute:80
Online:1